fbpx

Rote Beete – Rubus fruticosus agg

  • 176

Rote Beete in der Pferdefütterung

Rote Beete ist ein Vielkönner und reich an Inhaltsstoffen. Sie unterstützt die Verdauung, stärkt das Immunsystem und kann gerade im Herbst den Fellwechsel unterstützen.

 

Inhaltsstoffe

  • reichlich an Vitaminen, wie  C, A, E, B1, B2, B6
  • Folsäure
  • Niacin
  • wichtige Mineralstoffe, wie Natrium, Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor und Eisen
  • Ballaststoffe
  • Wasser
  • Kohlenhydrate
  • Fette
  • Eiweiße
  • Betanin

 

Wirkung

  • blutbildend
  • stärkt Immunsystem
  • Stoffwechsel unterstützend
  • bei Herz-Kreislauf Problemen unterstützend
  • bei Nierenproblemen unterstützend
  • bei Ekzemer Problemen unterstützend
  • antioxidant
  • entzündungshemmend
  • Krebs vorbeuegend
  • Blutdruck regulierend

 

Verfügbarkeit

  • September bis November

 

Wie verfüttern?

Die Dosis macht’s!  Dein Pferde, abhängig von der Größe, sollte nicht mehr als 2kg Rote Beete pro Tag bekommen. Eine Rote Beete pro Tag oder auch jeden zweiten Tag für ein Warmblut sind völlig ausreichend. Manche Pferde fressen Rote Beete nicht. Rote Beete Chips aus dem Handel können eine Alternative sein. In einigen Mash- oder Müslisorten sind Rote Beete enthalten oder du kannst sie untermischen. Rote Beete in selbst gemachten Leckerlies verabreicht, werden von den Pferden gern genommen. Die Rote Beete zu kochen, würde wichtige Inhaltsstoffe zerstören. Also bitte roh verfüttern.

 

Hinweis:

Für Pferde aber auch für Menschen ist die Rote Beete mit Sicherheit eine gute Alternative zur Gesunderhaltung und Gesundheitsförderung. Aber vorsicht, Pferde, die unter einer Insulinkrankheit leiden, sollten die Rote Beete in Maßen genießen, da sie auch einen hohen Anteil an leicht verdaulichem Zucker, dem Saccharose enthalten.

 

 

Tags

Bewertungen zu Rote Beete – Rubus fruticosus agg

0 Bewertungen

Aktuell wurden noch keine Bewertung hinterlassen. Sei der erste und schreibe eine Bewertung!


Ähnliche Anzeigen