Ginster – Cytisus scoparius (Sarothamnus scoparius)

  •  5584

Weitere Namen bzw. Arten der Pflanze

  • Besenginster
  • Deutscher Ginster – Genista germanica
  • Färber-Ginster – Genista tinctoria
  • Europäischer Stechginster – Ulex europaeus
  • Besenstrauch
  • Besenkraut
  • Brambusch (Norddeutschland)

Verbreitung

  • Europa
  • Südskandinavien

Vorkommen

  • als Zierstrauch in Gärten und Parks
  • verwildert an Weg- und Waldrändern
  • auf Sand- und Heidegebieten

Giftige Teile der Pflanze

  • ganze Pflanze
  • Samen

Grad der Giftigkeit

  • giftig

Dosis

  • unbekannt

Giftstoff

  • Alkaloid Spartein
  • Methylcytisinin

Vergiftungserscheinungen

  • Übelkeit
  • erhöhter Speichelfluss
  • Durchfall
  • Unruhe und Erregung
  • Lähmungen
  • Verstopfung bis zum Darmverschluss
  • Bewußtlosigkeit
  • bei trächtigen Stuten können sich Wehen einstellen

Behandlung

Bei Verdacht auf Vergiftung oder Vergiftungserscheinungen sofort Tierarzt kommen lassen!

Hinweise

Alle Pflanzenteile sind giftig, besonders die Samen und Blätter. Große Gefahr für trächtige Stuten.

 

Bewertungen zu Ginster – Cytisus scoparius (Sarothamnus scoparius)

0 Bewertungen

Aktuell wurden noch keine Bewertung hinterlassen. Sei der erste und schreibe eine Bewertung!


Ähnliche Anzeigen