Abfohlbox

  •  1944

Eine Stute verlässt zur Geburt ihres Fohlens in freier Natur die Herde. In einer Stallanlage stellt man die Zuchtstute vor und während der Geburt in ruhige vom übrigen Stallbetrieb abgesonderte Box (Abfohlbox), in der eine Stute ungestört ihr Fohlen gebären kann.  Die Abfohlbox muss größer als normale Boxen sein, damit sie ausreichend Platz während der Geburt bietet und damit Helfer oder der Tierarzt problemlos einschreiten können.

Anforderungen an die Abfohlbox

  • Die Box sollte ca. 14 bis 20 qm groß sein.
  • Die Box soll hell und trocken sein und viel frische Luft bekommen.
  • Die Box muss leicht und unkompliziert zu reinigen sein.
  • Die Box soll einen rutschfesten Boden haben.
  • Die Box sollte besonders ruhig und abgesondert vom normalen Stallbetrieg gelegen sein.

Empfohlene Größe einer Abfohlbox richtet sich nach der Größe der Stute

Empfohlene Größe einer Abfohlbox für Stuten mit einem Fohlen, das älter als 2 Monate ist

Wann soll die Stute in die Abfohlbox umziehen?

Damit sich die Stute in Ruhe an ihre neue Box gewöhnen kann, sollte sie ca. 6 Wochen vor dem Abfohltermin (errechnetem Geburtstermin) in die Abfohlbox umziehen, um sich in Ruhe an die neue Umgebung zu gewöhnen. Die Stute hat so ausreichend Zeit sich an das Keimmilieu zu gewöhnen und genügend Abwehrstoffe zu bilden, die später mit der Erstmilch (Kolostralmilch) an das Fohlen weiter gegeben werden.

Wann kann die Stute mit ihrem Fohlen zurück in ihr gewohntes Umfeld?

Ist die Geburt ohne Komplikationen verlaufen, können Muttertier und Fohlen bereits wenige Stunden nach der Geburt in ihr gewohntes Umfeld zurück.

 

Bewertungen zu Abfohlbox

0 Bewertungen

Aktuell wurden noch keine Bewertung hinterlassen. Sei der erste und schreibe eine Bewertung!


Ähnliche Anzeigen