Kolostralmilch – Colostrum

  •  5517

Kolostralmilch ist das Beste was ein Fohlen bekommen kann

Kolostrum, auch Erstmilch, Vormilch oder Kolostralmilch, ist bei Pferden die erste Milch, die nach der Schwangerschaft von den  Milchdrüsen produziert und über das Euter ausgeschieden wird. Die Kolostralmilch ist meist dickflüssig und gelb. Sie wird auch als Biestmilch, Biest oder Beestmilch, in der Schweiz auch als Brieschmilch bezeichnet. Die Biestmilch enthält wie die später gebildete Milch Proteine, Enzyme, Vitamine, Mineralien, Wachstumsfaktoren, Aminosäuren und von der Mutter gebildete „stalleigene“ Antikörper, jedoch teilweise in höheren Anteilen. Damit wird das Fohlen gestärkt und seine Immunabwehr wird unterstützt. Der Fettanteil in Kolostrum ist geringer als in Milch. Die Kolostralmilch wird nur kurze Zeit nach der Geburt von der Stute produziert.

Warum ist die Erstmilch so wertvoll?

Die Kolostralmilch ist für das neugeborene Fohlen „lebensnotwendig„. Sie ist der wichtigste Energielieferant in den ersten Stunden nach der Geburt. Durch die Kolostralmilch nimmt das Fohlen Immunglobuline (Antikörper) auf, die für die passive Immunisierung beim Jungtier verantwortlich sind. Damit die Stute stallspezifische Antikörper bilden kann, sollte sie mindestens 6 Wochen in dem Stall stehen, wo später das Fohlen geboren wird.

Die Kolostralmilch hat eine ganz leicht abführende Wirkung und unterstützt somit die Lösung des Darmpechs (Mekonium) beim Fohlen.

Die höchste Konzentration der Immunglobuline im Euter ist 3 bis 6 Stunden nach der Geburt. Danach nimmt die Konzentration der Immunglobuline im Euter der Stute stetig ab. Es ist darauf zu achten, dass das Fohlen sofort (1 bis 2 Stunden) nach der Geburt trinkt, da sonst kein ausreichender Infektionsschutz vorhanden ist. Empfohlen wird, das das Fohlen innerhalb der ersten 6 Stunden mindestens 2 x trinken sollte.

Tritt bereits vorzeitig Milch aus, ist es zu empfehlen, diese aufzufangen und kühl zu stellen.

Kann man Kolostralmilch eingefrieren?

Es wird nicht empfohlen die wertvolle Kolostralmilch einzugefrieren. Durch das Einfrieren und Auftauen gehen 30% bis 40% der Immunglobuline verloren. Kolostralmilch kann man im Kühlschrank bei 4°C bis 6°C 6 bis 7 Tage aufbewahren.

 

 

Bewertungen zu Kolostralmilch – Colostrum

0 Bewertungen

Aktuell wurden noch keine Bewertung hinterlassen. Sei der erste und schreibe eine Bewertung!


Ähnliche Anzeigen