Robinie (falsche Akazie) – Robinia pseudoacacia

  •  6473

Weitere Namen bzw. Arten der Pflanze

  • Gewöhnliche Robinie
  • Weisse Robinie
  • Falsche Akazie
  • Scheinakazie
  • Gemeiner Schodendorn
  • Silberregen

Verbreitung

  • Europa (Zierpflanze)
  • Nordamerika (beheimatet)
  • Süd- und Westeuropa (beheimatet)

Vorkommen

  • Parks
  • Gärten
  • Alleen
  • verwildert an Bahndämmen und in Gebüschen und trockenen Wäldern

Blütezeit

  • Mai bis Juni

Giftige Teile der Pflanze

  • Rinde
  • Samen
  • Blätter

Grad der Giftigkeit

  • stark giftig

Dosis

  • unbekannt

Giftstoff

  • Eiweiße, sogenannte Toxalbumine

Vergiftungserscheinungen

  • Speichelfluss
  • Erregung und danach Teilnahmslosigkeit
  • erhöhter Puls
  • erweiterte Pupillen
  • gelbe Schleimhäute
  • Magen- und Darmentzündungen mit Krämpfen
  • Störung des Gleichgewichts
  • krampfartiges Zucken
  • Schädigung von Leber und Nieren
  • Harndrang
  • Erblindung

Behandlung

Sofort Tierarzt kommen lassen!

Hinweise

Robinie ist ist nicht nur für Pferde tödlich – auch für andere Tiere.
Es kann bei langsamem Vergiftungsverlauf zu Hufrehe kommen.

Das Holz der Robinie (Scheinakazie) wurde lange Zeit wegen seiner Beständigkeit zum Bau von Ställen und für Weidezäune benutzt.

 

Bewertungen zu Robinie (falsche Akazie) – Robinia pseudoacacia

0 Bewertungen

Aktuell wurden noch keine Bewertung hinterlassen. Sei der erste und schreibe eine Bewertung!


Ähnliche Anzeigen