fbpx

Pferde wiegen – Wieso, Weshalb, Warum?

Weißt du, wieviel dein Pferd genau wiegt? Die meisten werden diese Frage mit einem „Nein“ beantworten und sagen „Das ist doch auch nicht so wichtig – es wieg so ungefähr….“. Doch in zahlreichen Situationen kann es von großem Vorteil sein, ein exaktes Gewicht der Vierbeiner angeben zu können.

Genaue Dosierung von Medikamenten

Besonders im Bereich der Medizin ist es wichtig, möglichst genau zu arbeiten. So ist es vorteilhaft für den Tierarzt wenn beispielsweise Sedierungen vorgenommen werden müssen, wie z.B.: bei der jährlichen Zahnkontrolle. Besonders bei kleinen Pferden/Ponys, Jungtieren und Fohlen sollte eine Überdosierung vermieden werden. Denn nicht selten kann es auch passieren, dass sich der Tierarzt verschätzt. Vor allem bei kleinen Pferden kann dies sehr schnell passieren. Aus diesem Grund kann eine genaue Gewichtsangabe dem Arzt helfen und ggf. auch lebensrettend sein. Auch bei der Verabreichung anderer Medikamente sind genaue Gewichtsangaben sehr hilfreich. Denn in den meisten Fällen gibt man die Dosierung in Stück/g/kg pro 100 kg Lebensgewicht an. Gibt man dann zu viel, kann man schnell auch Geld zum Fenster rausschmeißen. Gibt man zu wenig, kann keine 100%ige Wirkung erzielt werden.

Optimierung der Futterrationen

Auch in der alltäglichen Fütterung sollte mit genauen Masseangaben gearbeitet werden. Sowohl Rau- als auch Kraftfuttermengen werden in kg pro 100 kg Lebendmasse angegeben. Viele Pferdebesitzer füttern gerne auch mal Müsli, Mineralfutter, Mash oder andere Ergänzungsmittel zusätzlich. Sie meinen es oft nur gut, doch in vielen Fällen wird genau dann überdosiert gefüttert. Packungsbeilagen und Fütterungsempfehlungen sollten stets beachtet werden! Ansonsten könne sich ggf. auch körperliche Beschwerden einschleichen, wie z.B. Magen-Darm-Probleme. Besonders bei Rehe betroffenen Pferden oder Tieren mit anderen genetischen Erkrankungen die auf die Ernährung zurückführen (bspw. EMS) sollte ein optimaler Ernährungsplan erstellt werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig zu wissen, wie schwer das betroffene Pferd ist.

Gewichtskontrolle

Ebenso ist eine genaues Gewicht des Pferdes sehr hilfreich, wenn es darum geht, ein übergewichtiges Pferd auf Diät zu setzen oder ein sehr dünnes Pferd aufzupeppen. In regelmäßigen Abständen, beispielsweise alle halbe Jahr, kann dann überprüft werden, ob das Pferd zugenommen hat oder ehr an Gewicht verliert.

Pferdetransport

Ein Pferdeanhänger wiegt im Schnitt zwischen 600kg und 850kg. Hinzu kommt dann noch das Gewicht von Trennwand, Gummimatten, Stangen und das ganze Equipment. Viele Warmblüter mit einem Stockmaß von etwa 1,65 m wiegen um die 650 kg. Dann kann es schnell passieren, dass die zugelassene Anhängelast oder das zulässige Gesamtgewicht von 2000kg überschritten werden. Besonders im Fall eines Unfalls kann es dann brenzlich werden, weil die Versicherungen nichts bezahlen wollen. Hinzu kommt, dass man dann sehr fahrlässig handelt und die Gesundheit von Fahrzeugführer und Tiere aufs Spiel setz. Deshalb lieber die Vierbeiner einmal wiegen lassen um einen genauen Überblick zu haben, wie viel Gewicht nun wirklich am Fahrzeug hängt. Denn dann greift auch der Versicherungsschutz im Falle eines Unfalls…

Was passiert genau wenn die mobile Pferdewaage in den Stall kommt?

Die Pferde werden gewogen und gemessen. Sie erhalten einen Pass, wo Größe und Gewicht vermerkt ist. Somit kann man das Gewicht gut im Auge behalten und auf Veränderungen reagieren.

Vergleich: Jimmy im Juni und Jimmy im November. Bei der Größe im November hat entweder Jimmy sich besonders groß gemacht oder es ist ein Schreibfehler… 156 cm ist seine korrekte Größe. 😉

Das genaue Gewicht zu kennen kann Leben retten!

Lustige Boxenschilder

Hier kannst du coole Boxenschilder kaufen.

 

Verwandte Artikel

thumbnail
hover

Den passenden Namen finden – aber...

Jedes Jahr kommen unzählige süße Fohlen zur Welt. Da stellt sich doch die Frage, welcher Name wohl am besten passt. Aber das ist oftmals ...

thumbnail
hover

So kannst du deine Schabracken waschen

Wie oft stehen wir vor der großen Herausforderung, unsere Lieblingsschabracke, die ständig im Dauereinsatz ist obwohl der ganze Schrank vo...

thumbnail
hover

Möhren in der Winterfütterung

Möhrenfütterung geht (fast) immer! Gerade in den Wintermonaten kann die tägliche Fütterung von Möhren einem Vitamin A Mangel vorbeugen....