fbpx

097: Sind Pferde eifersüchtig?

Sind Pferde eifersüchtig

Sind Pferde eifersüchtig?

Antwort: Ja. Pferde können eifersüchtig sein. Eifersucht existiert nicht nur bei Menschen.  Bei vielen Tieren, die in Herdenverbänden mit festen sozialen Strukturen leben, kann Eifersucht entstehen.

 

Ursprünglich lebten Pferde in großen Herden in freier Wildbahn mit einer klaren hierarchischen Struktur. Es gab einen Leithengst und eine Leitstute, die die Herde anführten und das vollste Vertrauen ihrer Herde genossen. Heute gibt es nur noch wenige Wildpferdeherden. Dazu zählen in Deutschland die Dülmener Wildpferde.

Dr. Konstanze Krüger vom Institut für Zoologie der Universität Regensburg und Gudrun Schneider vom Institut für Zoologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald untersuchten das Verhalten vier wilder Pferdeherden in Italien. Die Ergebnisse waren erstaunlich. Wie auch wir Menschen zeigten die einzelnen Herdenmitglieder deutliche Anzeichen von Eifersucht, insbesondere ist dies bei der Beobachtung der Leitstuten bzw. hochrangieger Stuten deutlich geworden. Jedes Mitglied hat seine bevorzugten Sozialpartner. Wie auch wir Menschen, streben sie eine möglichst hohe Anzahl dieser Partner an. Da kann es schnell passieren, dass eine hochrangige Stute eifersüchtig wird, wenn ihr Sozialpartner Freundschaft mit einem niedrigeren Herdenmitglied schließt. Sie erkennen ihre festen Freundinnen als ihr persönliches Eigentum an und wollen es keineswegs teilen.

Besonders gut ersichtlich wird dieser Sachverhalt bei der Betrachtung des Rituals der gegenseitigen Fellpflege. Bekommt eine hochrangige Stute mit, dass ihre Fellpflege-Freundin sich neue Partner für die Fellpfelge sucht oder bereits gefunden hat, so wird sie in den meisten Fällen eifersüchtig und weist die niedrigeren Herdenmitglieder in ihre Schranken zurück und mahnt sie, ihre Freundin in Ruhe zu lassen, damit sie wieder ganz ihr alleine gehört. Damit sichert sie sich ihre Anzahl an Sozialpartner. Das verleiht ihr Macht und dient zur Sicherung der hierarchischen Stellung in der Herde.

Unter minimalen Aufwand und Risiko wollen ranghohe Stuten verhindern, dass ihre sozialen Partner zu rangniedrigen Mitgliedern abwandern. Das gleiche Verhalten ist bei Menschen beobachtbar. Wir versuchen soziale Kontakte und Partnerschaften aufzubauen, sie zu sichern und bestmöglich davon zu profitieren. Die gleiche Strategie verfolgen Pferde. Die Leitstute kann so mögliche Konflikte innerhalb der Herde vermeiden, da sie über allen anderen Herdenmitgliedern steht und bestmöglich Sicherheit gegenüber möglichen Feinden gewähren kann.

Ähnliche Verhaltensweisen der Eifersucht sind auch bei anderweitigen Fragen bezüglich der Ressourcen zu beobachten, wie z.B. Futterneid, Stellung in der Herde, Fortpflanzungspartner und Liege- und Schlafplätze.

 

Hübsche Boxenschilder

Hier findest du jede Menge tolle Boxenschilder. Klicke auf die Rasse deines Pferdes – dann kommst du zu den Schildern deiner Pferderasse.

Rabattierte Produkte

Mega im Preis reduzierte Aufkleber zum Beschriften von Futterschüsseln

Das Pferdeauge

Spiegel der Seele und der Gesundheit des Pferdes.

Anhänge

Verwandte Artikel

thumbnail
hover

Das Pferdeauge

Das Auge ist der Spiegel der Seele und Gesundheit des Pferdes Pferde sind Dauerfresser, Herdentiere und vor allem Fluchttiere. Neben dem Hö...

thumbnail
hover

Pferde auf Silvester vorbereiten

Silvester: So kannst du deinem Pferd die Angst nehmen Die alljährliche Silvesterknallerei ist für viel Pferde und deren Besitzer der Horro...

thumbnail
hover

Herpes – Richtiges Vorgehen

Herpes beim Pferd – was tun? Durch verschiedenste Viruserreger erkranken Pferde, wie auch wir Menschen. Bakterien und Viren können er...