Johanniskraut – Hypericum perforatum

  •  4334

Weitere Namen bzw. Arten der Pflanze

  • Echt-Johanniskraut
  • Gewöhnliches Johanniskraut
  • Durchlöchertes Johanniskraut
  • Tüpfel-Johanniskraut
  • Tüpfel-Harth

Verbreitung

  • Europa

Vorkommen

  • feuchte Wiesen
  • Wald- und Wegränder
  • Gebüschsäume und Ufergebüsche
  • Es kann aber auch direkt auf der Wiese wachsen, vor allem wenn die Wiese häufig im Schatten liegt

Giftige Teile der Pflanze

  • alle Teile der Pflanze

Grad der Giftigkeit

  • giftig

Dosis

  • unbekannt

Giftstoff

  • ätherische Öle
  • Gerbstoffe
  • phototoxisches Hypericin

Vergiftungserscheinungen

  • Schwellung, Rötung und Entzündung der Haut an Kinn und Lippen
  • Unruhe
  • Wälzen
  • schwere Vergiftungen können tödlich sein

Behandlung

Sofort den Tierarzt rufen!

Hinweise

Johanniskraut ist besonders für weiße Pferde giftig, weil diese Tiere weniger Pigmente in der Haut haben. Dadurch ist die Haut sehr empfindlich für Sonnenlicht. Die Sonne hat so die Chance tief in die Haut einzudringen und kann so den schädigenden Stoff im  Blut aktivieren. Das Pferd kann Rötungen und kleinere, aber sehr unangenehme Geschwüre bekommen.

Für Menschen ist die Pflanze nicht giftig.

 

Bewertungen zu Johanniskraut – Hypericum perforatum

0 Bewertungen

Aktuell wurden noch keine Bewertung hinterlassen. Sei der erste und schreibe eine Bewertung!


Ähnliche Anzeigen