fbpx

Lusitano

  • 849

Lusitano – Rasseportrait

Der Lusitano ist eine portugiesische Pferderasse mit langer und traditionsreicher Zuchtgeschichte. Schon in Zeiten des Barock wurde diese Rasse für ihre Reitkunst geschätzt und gilt als die älteste europäische Pferderasse. Während die Rasse in den europäischen Königshäusern,  als begabtes und beliebtes Dressur- und Freizeitpferd eingesetzt wurde, fanden die Lusitanos in Portugal als wendiges, mutiges und nervenstarkes Stierkampfpferd ihren traditionellen Einsatz.

Heute ist der Lusitano aufgrund seiner natürlichen Veranlagung für die Lektionen der Hohe Schule ein beliebtes Dressurpferd, auch für den anspruchsvollen Turniersport. Im Grunde findet der Lusitano dank seiner Kraft und dem Mut, seiner Gutmütigkeit und Gelehrigkeit sowie seines Anmutes und edlen Erscheinungsbildes Anhänger & Liebhaber in fast allen Sparten der Reiterei und auch im Fahrsport.

Lusitanos sind Allrounderpferde. Mit der entsprechenden Ausbildung bewähren sich Lusitanos heutzutage im hohen Sport, in der Dressur, im Springen, im Freizeitbereich und Showbereich sowie im Fahrsport.

 

Ursprung

  • Portugal

 

Zuchtgebiet

  • Portugal
  • Europa

 

Verbreitung

  • weltweit

 

Stockmaß

  • 155-165 cm

 

Gewicht

  • 450 -550 kg

 

Farben

  • die häufigsten Farben sind Braune und Schimmel in unterschiedlichsten Schattierungen
  • Füchse
  • Rappen
  • Palominos
  • Falben
  • Cremellos (Weiß- und Hellisabellfarbene)

 

Lebenserwartung

  • ca. 30 Jahre

 

Exterieur

  • mittelrahmiger kräftiger Körper
  • abgerundetes und quadratisches Gebäude
  • aufgeprägte Lendenpartie
  • trockener Kopf
  • gerader bis konvexer (leicht nach außen gewölbter) Nasenpartie
  • große und ausdrucksstarke Augen
  • geringe Kieferpartie
  • feine, mittellange, schlanke Ohren
  • verjüngender mittellanger muskulöser Hals
  • lange, schräge Schultern
  • muskulöse, mittelweite Brusttiefe
  • kräftiger, breiter Widerrist vom Hals sanft in den Rücken verlaufend
  • trockene, gut ausgeprägte Gelenke
  • stabile korrekt gestellte Fesseln
  • harmonisch sanfter Rückenverlauf
  • kräftige Kruppe
  • raumgreifende taktreine und elastische Bewegungen

 

Interieur

  • edel
  • umgänglich
  • sensibel
  • sanft
  • feurig
  • vielseitig talentiert
  • mutig
  • nervenstark
  • konzentrationsstark
  • begeisterungsfähig
  • kooperativ
  • schnell und wendig
  • arbeitswillig
  • sehr gelehrig

 

Zuchtgeschichte

Der Lusitano ist vom Ursprung sehr mit den Berberpferden und Andalusiern verwurzelt. Im Zuchtbuch für spanische und portugiesische Rassen wurden die Rassen seit 1972 gemeinsam geführt. Ab 1967 gibt es zwei Zuchtbücher. Einmal für die Rasse „Pura Raza Española“ und für „Puro Sangue Lusitano“. Trotz der selben genetischen Hintergründe gibt es bei beiden Rassen uneinheitliche Merkmale und unterschiedliche Entwicklungen.

Der Lusitano wurde als Stierkampf-, Nahkampf- und Hirtenpferd gezüchtet und eingesetzt, was zielgezüchtet seinen nervenstarken Charakter hervorbrachte.

Der heutige moderne Lusitano geht besonders auf die Linienzuchten von drei Züchtern zurück. Ruy d’Andrade, João Núncio und Manuel Tavares widmeten sich sehr engagiert der Zucht der traditionsreichen Lusitanos.

Heute sind rund 100.000 reinrassige Lusitanos im Zuchtbuch des portugiesischen Zuchtverbandes APSL eingetragen. Der Einsatz von Veredlungsrassen in der Zucht ist nicht zugelassen. Es wird ausschließlich reingezüchtet.

In Deutschland gibt es seit 1992 die Zuchtvereinigung Cavalo Lusitano e. V. als Vertreter des portugiesischen Zuchtbuches.

 

Haupteinsatzgebiet

  • Reitpferd
  • Sportpferd
  • Dressurpferd (natürliche Veranlagung)
  • Showpferd
  • Freizeitpferd
  • Allrounder
  • Springpferd
  • Fahrpferd
  • Rinderarbeit

Bewertungen zu Lusitano

0 Bewertungen

Aktuell wurden noch keine Bewertung hinterlassen. Sei der erste und schreibe eine Bewertung!


Ähnliche Anzeigen