Freunde fürs Leben auf dem Friesenhof

Reiterferien auf dem Friesenhof

Alles begann vor etwa fünf Jahren, als mir meine Mama sagte, dass ich mit einer Freundin auf dem Friesenhof in Radebeul Reiterferien machen darf. Natürlich hab ich mich rießig gefreut, denn die schwarzen und prächtigen Friesen sind etwas ganze besonderes für mich. Begeistert von den eindrucksvollen Pferden fand ich aber auch die Menschen total nett und sympathisch.

pferd knabstrupper reiterin pferde wiese feld countrystyle pferdeworld www.pferde.world pferdewelt

Deshalb freute ich mich jeden Tag auf die Reitstunde mit unserer Lehrerin Kristin. Auch in den folgenden Jahre hat mich die Anziehungskraft vom Friesenhof immer wieder nach Radebeul gezogen und so kam es, dass ich auch heute noch die begeisterter Friesenfan bin.

Das gewisse Etwas…

Richtig gute Freunde findet man nicht immer und überall, meistens fehlt das gewisse Etwas, damit es click macht. Aber genau so was das bei mir, denn in den Menschen auf dem Friesenhof fand ich solche Freunde. Heute bin ich nicht mehr nur in den Sommerferien zu Besuch auf dem Friesenhof in Radebeul, sondern auch in den Herbstferien, zu Weihnachten und öfters auch mal am Wochenende. Ich pack mit an und helfe so gut es geht. Hin und wieder hatten wir dann alle gemeinsam auch mal ein Fotoshooting, das immer total aufregend war. Mit der Zeit entwickelte sich durch dieses ständige gegenseitige Helfen eine besonders gute Freundschaft, vor allem mit Kristin und René, den beiden Chefs vom Hof.

pferd knabstrupper reiterin pferde wiese feld countrystyle pferdeworld www.pferde.world pferdewelt

pferd knabstrupper reiterin pferde wiese feld countrystyle pferdeworld www.pferde.world pferdewelt

pferd knabstrupper reiterin pferde wiese feld countrystyle pferdeworld www.pferde.world pferdewelt

pferd knabstrupper reiterin pferde wiese feld countrystyle pferdeworld www.pferde.world pferdewelt


Ein Sommer voller Erlebnisse

Diesen Sommer war ich nun das erste Mal kein Reiterferienkind mehr, sondern eine helfende Kraft, die sich vor allem mit um die Kinder kümmerte. Während wir den ganzen Tag, von frühs bis abends, die Kinder mit Theorie, Spielen, Reitunterricht, Baden und jede Mnge anderer Spiele beschäftigten, freute ich mich immer wieder auf die Abende, wenn ich dann mit Jimmy arbeiten konnte und auch Kristin und einige andere Freunde, wie z.B. Jette, Emi, Lilly etc., mit auf dem Platz waren. Ab und zu bin ich auch die prächtigen Friesen geritten, wie zum Beispiel den Cassanova, welcher noch sehr viel Arbeit braucht und deshalb auch nicht von den Ferienkindern geritten werden kann.

pferd knabstrupper reiterin pferde wiese feld countrystyle pferdeworld www.pferde.world pferdewelt

pferd knabstrupper reiterin pferde wiese feld countrystyle pferdeworld www.pferde.world pferdewelt


Ganz besonders freute ich mich vor allem auf den Ausritt nach Moritzburg, gemeinsam mit Kristin und ein paar anderen Freunden. Im strahlenden Sonnenschein sind wir über Felder und durch grüne Wälder geritten. René und meine Mama haben in der Zeit alles am Treffpunkt am „Radeleck“ vorbereitet, denn dort haben wir Rast gemacht und in gemüdlicher Runde gegessen.

Pferd Friese Friesenpferd Reiterin Pferde Countrystyle Pferde.world Pferdewelt Pferdeworld Moritzburg

Pferd Friese Friesenpferd Reiterin Pferde Countrystyle Pferde.world Pferdewelt Pferdeworld Moritzburg


Auch die Pferde hatten in dieser Zeit ihren Spaß, unter anderem mit dem Anknabbern der Anbindestangen. Eigentlich kannte ich meinen Jimmy so, dass er nicht alles anknabbert, aber als die anderen Pferde schon die Rinde und das Holz zwischen den Zähnen hatten, hat sich Jimmy wohl doch überlegt, auch mal den Geschmack der Anbindestange zu testen. Auf dem Rückweg stellt ich dann fest, was ich für ein Glück habe, solche Freunde gefunden zu haben, auch wenn sie nicht gleich um die Ecke wohnen. Wir helfen uns gegeseitig und sind immer für einander da, wenn der andere mal Probleme hat. Ich bin soooo unendlich froh, solche Freunde fürs Leben zu haben, denn so ein Gefühl und solche Freunde findet man nicht immer und überall.

Ein wahrer Freund ist der, der deine Hand nimmt, aber dein Herz berührt!

0 shares

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus wenn Sie ein Mensch sind.