Ingwer – Allheilmittel mit Risiko

  • 1379

Wissenschaftlicher Name

  • Zingiber officinale

Weitere Namen bzw. Arten der Pflanze

  • Ingber
  • Imber
  • Immerwurzel
  • Ingwerwurzel
  • Australischer Ingwer
  • Brasilianischer Ingwer
  • Fidschi-Inseln Ingwer
  • Indischer Ingwer
  • Jamaikanischer Ingwer
  • Nigerianischer Ingwer
  • Thailändischer Ingwer

Verbreitung

  • als Kulturpflanze weltweit
  • hauptsächlich angebaut in Indien, China, Nigeria und auf den Westindischen Inseln

Vorkommen

  • als Gartenpflanze

Erntezeit

  • ganzjährig im Handel erhältlich

Inhaltsstoffe

  • 160 verschiedene Inhaltsstoffe
  • Eisen
  • zahlreiche Vitamine (Vitamin C + B6)
  • Kalzium
  • Kalium
  • Natrium Phosphor
  • verschiedene ätherische Öle
  • Scharfstoffe (Gingerole und Shogaole, die bei Trocknung von Ingwerwurzel entstehen und noch wirksamer, als Gingerole sind)

Anwendungsgebiete

  • schmerzhemmend
  • entzündungshemmend
  • anregend
  • wirkt gegen Keime
  • regt Appetit an
  • bei chronischen Gelenkerkrankungen hilfreich
  • fördert Beweglichkeit (z. B. bei Arthrose, Spat)
  • Schmerzreduzierung bei Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • bei Muskel-, Bänder- oder Sehnenentzündungen
  • wurmtreibend

Innere Anwendung

  • Als Tee, den frischen Ingwer oder in Scheiben getrockneten Ingwer mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. Danach abseihen und handwarm anbieten (bitte unbedingt drauf achten, dass der Tee nicht zu heiß angeboten wird!).

oder

  • Etwas von der Ingwerknolle ins tägliche Futter reiben. Mit kleiner Menge anfangen. Mache das, wie eine Kur, über 3-4 Wochen und dann mindestens 2 Wochen nicht verfüttern. Bei Bedarf kannst du nach den 2 Wochen Pause erneut eine 3 wöchige Kur beginnen.

Hinweise

  • Es heißt, dass Ingwer nicht, wie andere Kräuter an der Ursache ansetzt, sondern Schmerzen überdeckt. Bei akuten Entzündungen gut einsetzbar. Aber es löst unter Umständen nicht die tatsächlichen Probleme. Bitte Tierarzt kontaktieren.
  • Verwendet werden die Wurzelstöcke der Pflanze.
  • Achtung: Ingwer steht auf der Liste der dopingrelevanten Kräuter! Bitte auf Turnieren oder sonstigen Veranstaltungen beachten.
  • Ingwer kann reizend auf den Magen und den Verdauungstrakt wirken. Bei magenempfindlichen Pferden vorsichtig sein. Im Zweifel immer Tierarzt zu Rate ziehen.
  • Ingwer eignet sich auch über einen längeren Zeitraum in der täglichen Fütterung einzusetzen. Aber Achtung: bei einer sehr hohen Dosierung von Ingwer über einen längeren Zeitraum können Magenschleimhaut-Reizungen und Koliken bei Pferden auftreten.
  • 3 g Ingwer pro 100 kg Lebendgewicht des Pferdes soll besten Effekt haben
  • Vorsicht: Ingwer kann Lahmheit überdecken. Pferd nicht überbelasten.

Wie trocknet man frischen Ingwer richtig?

1. Ingwer an der Luft trocknen:

  • Die Knolle in dünne Scheiben schneiden, auf Küchenpapier legen, etwas abtupfen und einfach an der Luft trocknen lassen. das kann recht lange dauern.

2. Ingwer im Herd trocknen:

  • Heize den Backofen auf 40 Grad (Umluft) vor. Schneide die in viele dünne Scheiben. Dann Ingwer mit Küchentuch abtupfen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.Schaue ca. alle 15 Minuten nach, ob die Flüssigkeit komplett aus dem Ingwer entwichen ist. Das machst du, in dem du auf die Scheiben drückst und wenn überhaupt keine Flüssigkeit mehr entweicht, sind die Ingwerscheiben richtig trocken. Die kannst du in einem luftdicht verschließbarem Glas aufbewahren.

Bewertungen zu Ingwer – Allheilmittel mit Risiko

0 Bewertungen

Aktuell wurden noch keine Bewertung hinterlassen. Sei der erste und schreibe eine Bewertung!


Ähnliche Anzeigen