Gänseblümchen – Heilpflanze des Jahres 2017

  • 974

Wissenschaftlicher Name

  • Bellis perennis

Weitere Namen bzw. Arten der Pflanze

  • Gusdauerndes Gänseblümchen
  • Mehrjähriges Gänseblümchen
  • Maßliebchen
  • Tausendschön
  • Monatsröserl
  • Augenblümchen
  • Angerblümlein
  • Kindsblüml
  • Gänselieschen
  • Himmelsblume
  • Marienblümchen
  • Maßliebchen
  • Mondscheinblume
  • Regenblume
  • schweizerisch Margritli „Kleine Margerite“

Verbreitung

  • Mittelmeerraum
  • Mittel- und Nordeuropa
  • Nord- und Südamerika
  • Madeira
  • Neuseeland

Vorkommen

  • auf Wiesen
  • in Parks
  • an Wegrändern

Erntezeit

  • März bis September

Inhaltsstoffe

  • ätherische Öle
  • Bitterstoffe
  • Eisen
  • Flavonoide
  • Gerbstoffe
  • Inulin
  • Kalium
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Saponine
  • Schleimstoffe
  • Vitamin A, C, E

Anwendungsgebiete

  • blutreinigend
  • Stoffwechsel anregend
  • verdauungsfördernd
  • schleimlösend
  • entzündungshemmend
  • harntreibend
  • immunsystemstärkende Wirkung
  • reich an vielen Vitalstoffen
  • äußerliche Anwendung bei entzündeten Hautstellen, Ekzemen, Geschwüren, Schürfwunden und schlecht heilenden Wunden
  • innerliche Anwendung bei Magen-Darm-Störungen und Verschleimung, Bronchitis
  • bei Husten, Verstopfung, Hautkrankheiten

Innere und äußere Anwendung

Innerlich und äußerlich als Tee

  • Für einen Gänseblümchentee übergießt du  zwei Teelöffel getrocknete oder frische Gänseblümchen mit einer Tasse (250g) sprudelnd kochendem Wasser und lässt ihn 10 – 15 Minuten ziehen. Nie heiß dem Pferd geben!
  • Der Tee kann auch mit Futter vermengt werden.

oder

  • Äußerlich als Umschläge, Bäder oder Waschungen.

Innerlich als Futterzusatz

  • Etwa 20 – 30 g getrocknete Gänseblümchen täglich dem Futter beimengen.

Äußerliche und innerliche Anwendung, wenn es mal schnell gehen muss:

  • Nimm einfach eine Handvoll Blüten und Blätter des Gänseblümchens und lasse diese in 1l kaltem Wasser für ca. sechs Stunden ziehen.
  • Anschließend abseihen.

Äusserlich als verdünnte Tinktur

  • Für eine Gänseblümchen-Tinktur gibst du Gänseblümchen in ein Glas mit Schraubdeckel.
  • Übergießt das Ganze mit Doppelkorn oder Weingeist
  • Alle Pflanzenteile müssen bedeckt sein.
  • Diese Mischung lässt du für 2 bis 6 Wochen im verschlossenen Glas ziehen.
  • Dann abseihen und in eine dunkle Flasche abfüllen.
  • Die Tinktur verdünnst du (mit wasser) etwas und kannst sie in Form von Umschlägen, Bädern oder Waschungen anwenden.

Wie trocknet man frische Gänseblümchen richtig?

  • Ganz einfach! Pflücke die Blüten der Gänseblümchen und lasse sie für zwei bis drei Tage an einem schattigen Ort trocknen. Anschließend verpackst du sie luftdicht z. B. in einem Schraubdeckelglas.

 

Bewertungen zu Gänseblümchen – Heilpflanze des Jahres 2017

0 Bewertungen

Aktuell wurden noch keine Bewertung hinterlassen. Sei der erste und schreibe eine Bewertung!


Ähnliche Anzeigen